Vegane Currywurst

Vegane Currywurst mit Wedges

Ab und zu darf es ja auch mal Fast-Food sein oder? Hier ist es sogar noch die gesunde Variante mit selbstgemachten Wedges und Soulfood-Wurst.

Die Kartoffeln kannst du z.B. vormittags vorbereiten und mit Öl und den Gewürzen stehen lassen. Das Wasser solltest du wegschütten, denn Kartoffelwasser kann Bauchschmerzen erzeugen.

Und die Wurst.. ja da macht´s halt die Sauce. Lecker tomatig und einfach super!

Lass es dir schmecken, deine Kids werden begeistert sein und wenn nicht, lass sie selbst kochen :-)...

Vegane Currywurst

Vegane Currywurst

Christine Kühnel
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 1 Packung Vegane Bratwürste (z.B. von Taifun)
  • 800 g Kartoffeln
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 4 EL Bratöl (für Wedges, Currysauce, Würstchen)
  • 2 rote Zwiebeln
  • 100 g Tomatenmark
  • 50 g Passata (Tomatensauce)
  • 2 TL Agavendicksaft
  • 300 ml Apfelsaft
  • 1 TL Chilipulver
  • 2 TL Paprika edelsüß
  • 1,5 TL Salz
  • 4 TL Curry + etwas zum Bestreuen wer mag

Anleitungen
 

  • Backofen auf 220 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Für die Wedges schälst du die Kartoffeln und schneidest sie in Spalten (1x der Länge nach durch die Kartoffeln, 90 Grad drehen und nochmal 2x der Länge nach - geht ganz schnell)
  • Die Wedges in eine Schüssel geben und 2 EL Bratöl darüber geben. Mit 1/2 TL Salz und 1/2 TL Paprikapulver würzen und kräftig umrühren. Dann ca. 20 Min. stehen lassen.
  • Das Wasser, das aus den Kartoffeln tritt bitte weggießen und die Kartoffel-Wedges. Die Wedges auf ein Backblech geben (mit Backpapier) und 30-35 Minuten backen, bis die Wedges knusprig sind.
  • Während des Backens zwischendurch die Ofentür öffnen. So kann Dampf entweichen und die Kartoffeln werden knuspriger.
  • Für die Currysoße Zwiebeln schälen und fein würfeln. Dann in 1 EL Bratöl für 3 Min. glasig dünsten.
  • Tomatenmark, Tomaten-Passata Knoblauchpulver und Agavendicksaft zu den Zwiebeln geben und mit Apfelsaft ablöschen. Ggf. noch etwas Wasser hinzufügen.
  • Alles gut verrühren und ein paar Minuten einkochen, bis dann das Chilipulver, restliche Paprikapulver Salz und Curry dazukommen. Lass die Sauce ruhig etwas dahinköcheln.
  • In einer extra Pfanne die Würstchen mit 1 EL Bratöl anbraten. Die Würstchen noch anritzen - wie eine Currywurst.
  • Wenn alles fertig ist, servierst du die Currywurst mit Sauce und den Wedgets. Evtl. mit etwas Currypulver bestäuben.
>